Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, erklären Sie sich damit einverstanden.

Fotolia 20422017 XSAuch bei dieser Sucht steigert sich nach und nach der zwanghafte Drang, täglich viel Zeit mit dem Computer, sei es Chatten, Surfen, Ego-Shooter, Online-Rollenspiele etc. zu verbringen.

Die Familie und die realen Freunde werden vernachlässigt, Hobbys und alltägliche Pflichten werden kaum oder gar nicht mehr ausgeführt. Es ist oft ein schleichender Prozess, der damit endet, dass der Tag-/Nachtrhythmus verschwimmt, Leistungsabfall, Übermüdung, Mangelernährung, Reizbarkeit, Nervösität den Betroffenen begleiten. Man entgleitet allmählich der realen Welt.

Weitere Informationen gibt es unter:

  www.computersucht-berlin.de

 

 

Literaturempfehlung

Abschalten statt Abdriften. Wege aus dem krankhaften Gebrauch von Computer und Internet von Petra Schuhler und Monika Vogelsang ISBN 3621277803

Computersüchtig. Kinder im Sog der modernen Medien von Wolfgang Bergmann und Gerald Hüther ISBN 3530422126

Spielsucht bei PC/Konsolen- und Onlinegames. Angelockt & Abgezockt von Chris Wolker ISBN 3842332637

Für Dich ?


Was soll das Gejammer und das Klagen,
lass dir heute mal endlich was sagen.
Ins Grab bringt dich noch der Alkohol,
ist dir denn bei dem Gedanken wohl?
S.Schäufele
Wir haben die richtige Wahl getroffen,
auch dir steht der Weg zu uns ganz offen.

Was bei uns gesprochen wird, bleibt auch dort.
Auch betroffene Angehörige sind eingeladen.


Aktualisiert 09.02.2019

Tageslosung

Freitag, 22. Februar 2019
Kein Mensch im Land wird noch klagen, er sei von Krankheit und Schwäche geplagt; denn die Schuld des Volkes ist vergeben.
Durch unsern Herrn Jesus Christus haben wir den Zugang im Glauben zu dieser Gnade, in der wir stehen.