Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, erklären Sie sich damit einverstanden.

 
 
Fotolia 28025561 XS
Als Droge (engl.: drug) gilt nach Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO) jeder Wirkstoff, der in einem lebenden Organismus Funktionen zu verändern vermag und kein Nahrungsmittel ist. Im täglichen Umgang wird der Begriff Droge bei uns − im Gegensatz zum angelsächsischen Raum, wo mit drugs nach Definition der WHO allgemein Arzneimittel bezeichnet werden − weit enger gefasst: Drogen sind Stoffe und Zubereitungen, die als Rauschmittel primär zur Erzeugung eines Rauschzustandes oder zur Entstehung eines Abhängigkeitssyndroms (umgangssprachlich: einer „Sucht“) führen. Dabei können Drogen das Bewusstsein und die Wahrnehmung des Konsumenten während ihrer Wirkung und darüber hinaus verändern.

Die weltweit am weitesten verbreiteten Drogen sind Koffein (im Kaffee), Nikotin (im Tabak), Alkohol, Betel sowie Cannabis. Tabak und Alkohol verzeichnen die meisten Todesopfer. Eine Aufzählung aller verbreiteten Drogen, inklusive typischer Szeneausdrücke, ist zu finden im Drogen-Glossar.

Quelle: Wikipedia
aa
Zu den pflanzlichen und synthetischen Drogen gehören:
und vieles mehr....
 
Weiter interessante Informationen finden Sie auch bei:
 

Wir sind zurück


Corona hat so manches bei uns verschoben,
die Nähe zueinander war doch sehr aufgehoben.
Miteinander sprechen und uns auch wiedersehn,
schon das allein ist hilfreich und einfach schön.
S. Schäufele
Auch Angehörige können bei uns Hilfe erfahren,
über Gehörtes ist Schweigen zu bewahren.

Treffen Dienstag 18.30 - 20.00
Aktualisiert 26.07.2020

Tageslosung

Mittwoch, 05. August 2020
Der HERR, der gütig ist, wolle gnädig sein allen, die ihr Herz darauf richten, Gott zu suchen.
Da war ein Mann mit Namen Zachäus, der war ein Oberer der Zöllner und war reich. Und er begehrte, Jesus zu sehen.